14
März
2012

Kurzandacht – Der Untergang der Titanic

  • Facebook
  • Twitter
  • Delicious
  • Digg
  • StumbleUpon
  • Add to favorites
  • Email
  • RSS

R.M.S. Titanic

Wir schreiben das Jahr 1912. Die RMS Titanic ist das größte, schnellste und ohne Frage luxuriöseste Passagierschiff das je gebaut wurde. Mit einer Länge von 269 und Breite von 28 Metern, sowie einer Höhe von einem elfstöckigen Gebäude ist sie größer als ihr Schwesterschiff Olympic oder die Mauretania. Die Titanic bietet Platz für insgesamt 2.400 Passagiere und 897 Besatzungsmitglieder, untergebracht in 3 Klassen.

Auf der Jungfernfahrt von Southampton nach New York geht es um viel. Es geht um das „Blaue Band“. Eine Auszeichnung für die schnellste Atlantiküberquerung. Der Chef der White Star-Reederei, Bruce Ismay kommentierte die Titanic mit „Selbst Gott könnte dieses Schiff nicht versenken.“ Für diese Reise stellt die White Star Line eine Besatzung aus ihren besten Leuten zusammen. Der Kapitän ist Edward J. Smith. Gerüchten zufolge soll die Jungfernfahrt der Titanic seine letzte Reise als Kapitän vor dem Ruhestand sein. Niemand ahnt, dass dies die letzte Reise seines Lebens wird. Die Atlantiküberquerung beginnt am Mittwoch, dem 10. April 1912.

Was aber dann geschah verschlug allen die Stimme…

Am 14. April 1912 gegen 23:40 Uhr, etwa 300 Seemeilen südöstlich von Neufundland kollidierte die Titanic trotz mehrerer Warnungen anderer Schiffe mit einem Eisberg und sank nur 2 Stunden und 40 Minuten später im kaltem Nordatlantik. Von den 2.200 am Bord befindlichen Personen starben ungefähr 1.500. Eine traurige Bilanz…

Der Mensch hat auf eine schmerzvolle Weise erfahren, dass er doch nicht die größte Macht im Universum ist.

Was ist der Mensch? Die Realität ist erschreckend und schmerzhaft: Schwach, unfähig, böse, abgekehrt vom Guten, abgewendet von Gott, direkt auf dem Weg in die ewige Verdammnis. Das sagt die Bibel klar. So wie die Titanic auf ihrer erst so gefeierten Jungfernfahrt, die zum Desaster wurde.

Nur einer kann helfen. Nur einer kann den Untergang verhindern und die Situation retten: Jesus Christus. Wer seinen Stolz beiseite legt und Jesus Christus um Vergebung bittet, ihn als seinen Herrn und Heiland annimmt, der wird gerettet. Jesus sagt: „Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben.“ …der einzige Weg zu Gott. Die Einzige Rettung vor dem Untergang. Genau so wie die anderen Schiffe die Titanic vor Eisbergen gewarnt haben, warnt uns auch die Bibel vor den Konsequenzen des Todes ohne Errettung durch Jesus Christus. Die Offiziere der Titanic ignorierten die Warnungen. Was daraus wurde, wissen wir alle…

Share and Enjoy

Gespeichert unter: Allgemein, Kurzandachten

Tags: , ,

Trackback von deiner Seite.

Leave a comment