14
Juli
2012

Religion sagt dir “Tue!” Jesus sagt “Ich habe bereits getan!”

  • Facebook
  • Twitter
  • Delicious
  • Digg
  • StumbleUpon
  • Add to favorites
  • Email
  • RSS

Religion ist, wenn der Mensch Gott sucht. Aber Christentum ist, wenn Gott den Menschen sucht. Schau dir das Video an und denk darüber nach.

Share and Enjoy

Gespeichert unter: Allgemein, Videos

Tags: ,

Trackback von deiner Seite.

Comments (3)

  • Spinoza
    17. Juli 2012 at 10:31 |

    Warum ist Jesus den zahlreichen anderen „Erlösern“ der antiken Mythologie so ähnlich?
    Warum glauben Christen keiner der anderen Geschichten über Jungfrauengeburt und Erretter, die in der Literatur des Altertums aufgezeichnet sind?
    Wie kommt es, dass das Ritual der christlichen Kommunion (Abendmahl) in den vorausgehenden heidnischen Zeremonien existierte, wo das Blut der jeweiligen Götter getrunken und deren Körper gegessen wurde?
    Wurden die eigentlichen christlichen Doktrinen in Wirklichkeit nicht aus den heidnischen Kulten übernommen?
    Warum stammen Ostern, Weihnachten etc. von heidnischen Festen ab? Hatte das Christentum keinen eigenen authentischen Kalender des Erinnerns zur Verfügung?

  • 19. Juli 2012 at 13:05 |

    Da muss ich dir widersprechen. Lass mich fragen: Welcher andere “Gott” starb aus Liebe und Gnade für die Menschen, damit jeder der will gerettet und in Ewigkeit mit dem Vater im Himmel leben kann? Welcher andere “Gott” gab so viele zutreffende Informationen über die Zukunft der Menschheit? Welcher andere “Gott” ermöglicht solch eine lebendige Beziehung zwischen sich und den Menschen? …keiner! Wo sonst, in welcher Religion findet man solch eine wunderbare Liebe, Gnade, Hingabe? …nirgendwo!

    Außerdem möchte ich noch anmerken, dass die Bibel das einzige Heilige Buch ist, welches wirklich zutreffende Informationen über die Gegenwart, Vergangenheit und die Zukunft (Prophezeiungen) gibt. Auch die Wissenschaft bestätigt immer mehr biblischer Aussagen.

    …und da gibt es noch viel mehr :-)

  • Spinoza
    24. Juli 2012 at 12:29 |

    Warum beantwortest du die Fragen nicht?
    Statt dessen widerholst du deine Glaubensmeinungen. Nicht sehr erhellend.

    Es gibt einen Unterschied zwischen Fakten und Meinungen.

    Fakt ist: Die „Bibel“ ist kein heiliges Buch. Die „Bibel“ ist ein Glaubenskonstrukt. Die „Christenheit“ hat sich bis heute nicht geeinigt, was „die Bibel“ eigentlich umfasst. Die Bibel ist eine Sammlung von Büchern mit unterschiedlichen Inhalten. Die „Bibel“ ist voller Fehler, Unwahrheiten, Absurditäten, Grausamkeiten, Fälschungen…

    Wenn man die Ausagen der Bibel wissenschaftlich untersucht, ergeben sich folgende Fragen:

    Warum ist die Autorenschaft der meisten Bücher der Bibel umstritten? Warum sagen viele Bücher der Bibel nichts darüber, wer ihr Verfasser ist? Warum sind manche Bücher im biblischen Kanon pseudo-epigraphisch (d.h. sie lügen darüber, wer ihr Autor ist)?

    Ich hoffe, du hast Antworten.

Leave a comment