Posts Tagged ‘Alltag’

07
Mai
2014

Bibelvers des Tages – Auf Gott kann man vertrauen

Psalm 91,2
Ich sage zu dem Herrn: Meine Zuflucht und meine Burg, mein Gott, auf den ich traue!
In der Bibel lesen wir wie Gott sein Volk vor den Gefahren der gefallenen Welt fortwährend und souverän beschützt hat. Der Psalm 91 gehört zu den bekanntesten der 150 Psalmen. Hier beschreibt der Psalmist die Zuversicht und sein Vertrauen auf Gott. Aber auch heute kann man genauso auf Gott vertrauen. Gott möchte auch deine Zuflucht und deine Burg sein!
05
Mai
2014

Bibelvers des Tages – verlass dich nicht auf deinen Verstand

Sprüche 3, 5-6
Vertraue auf den Herrn von ganzem Herzen und verlass dich nicht auf deinen Verstand, erkenne ihn auf allen deinen Wegen, so wird er deine Pfade ebnen.
Gott möchte, dass man ihn vertraut. Auch wenn man nicht alles was im Leben passiert versteht. Genauso ist es mit vielen Dingen im Glauben. Nicht alles können wir begreifen. Alleine schon "Ewigkeit" oder "Himmel" ist für unser Denken schon zu hoch. Einfach unvorstellbar! Doch wir müssen auch nicht alles verstehen und manchmal ist es sogar gut, wenn wir eben nicht alles wissen. Gott steht über allen Dingen und halt alles in seiner Hand und durch viele Dinge im Leben (Situationen, Menschen etc.) versucht er uns etwas zu vermitteln. Oft ist das Problem einfach, dass wir schlecht zuhören können.
30
April
2014

Bibelvers des Tages – Ermutigung

Psalm 23, 4
Und wenn ich auch wanderte durchs Tal des Todesschattens, so fürchte ich kein Unglück, denn du bist bei mir; dein Stecken und dein Stab, die trösten mich.
"Tal des Todesschattens" Eine besonders gefährliche, bedrohliche Umgebung. Im Leben können das ganz verschiedene Situationen vorkommen. Doch Gott bietet Schutz, Wegweisung, Ermutigung, Hilfe. Das muss natürlich nicht heißen, dass derjenige der mit Gott lebt keine Probleme hat. Natürlich haben auch Menschen die Gott kennen mancherlei Schwierigkeiten, aber Gott lässt sie nie im Stich, stärkt, ermutigt und hat alles fest im Griff. Wer auf Gott vertraut, braucht sich nicht zu fürchten …
23
Januar
2014

Kurzandacht – Gott ist besorgt für seine Kinder

Die Bibel spricht an vielen Stellen davon, dass Gott sich um die Seinen auf eine wunderbare Weise sorgt. Beispielsweise wenn wir uns an die Geschichte des Volkes Israel erinnern. Während Israels vierzigjähriger Reise durch die Wüste ließ Gott Brot vom Himmel fallen, versorgte sein Volk mit Wasser und rüstete es mit unbegrenzt haltbaren Schuhen aus.

28
Oktober
2013

Wieso halte ich es für wahr?

Schon mehrmals wurde ich mit der Frage konfrontiert “Wie kannst du dir so sicher sein, dass dein Glaube der einzig richtige- und dass die Bibel wahr ist?” Diese Frage ist sehr berechtigt. Schließlich gibt es weltweit viele verschiedene Glaubensüberzeugungen und Meinungen. Und logisch ist – nicht alle können Recht haben.

…also fangen wir gleich an. Hier das Wichtigste:

25
April
2013

Nur in Gott

Nur in Gott find meine Seele Frieden. Nur in ihm mein armes Herze Ruh. Wer kann trösten mich im Schmerz hienieden? Niemand wie einer, Jesus, Du.

08
Oktober
2012

Kurzandacht – Du bist wertvoll!

Viele Menschen haben damit ein Problem damit wie sie sich selbst sehen oder wie die Umgebung sie sieht. Die Meisten finden viele Dinge an sich, die einem nicht gefallen. Besonders Menschen, die beispielsweise aufgrund einer Krankheit, einer Behinderung etwas anders als die meisten Menschen aus ihrer Umgebung aussehen (oder sich anders bewegen müssen), haben mit solchen Gedanken im Alltag oft zu kämpfen.

11
März
2012

Jesus kannst du vertrauen

Dir, Herr Jesus, dir vertrau´ ich,
glaube, was dein Wort verspricht,
scheint auch manches ganz unmöglich -
du verlässt die Deinen nicht!

- Verfasser unbekannt

20
November
2011

Das Brot des Lebens

Um überleben zu können, braucht jedes Lebewesen Nahrung. Ohne regelmäßige Nahrungsaufnahme ist kein Leben möglich. Das Lebewesen stirbt. Nicht anders ist es auch beim Menschen. Ohne Nahrung kann ein Mensch abhängig von vielen Faktoren mehrere Wochen bis mehrere Monate überleben. Danach verhungert er qualvoll.

19
Februar
2011

Vergebung ist kein Freibrief zum Sündigen

Das ein Mensch Jesus Christus als seinen Herrn und Heiland angenommen und dadurch Sündenvergebung erfahren hat, heißt nicht, dass er nun einen Freibrief zum Sündigen hat. Das Gegenteil ist der Fall. Gott fordert ein ihm gefälliges Leben.